Bodden West (Bodden Fischland, Darß, Zingst)

Yachthäfen an Barther-, Bodstedter- und Saaler Bodden

Karte Bodden Fischland, Darss, Zingst nothafen darßer ort hafen Dabitz hafen Zingst hafen Barth hafen bodstedt hafen Fuhlendorf hafen Wieck hafen Born hafen Althagen ahrenshoop hafen Wustrow hafen Dierhagen hafen Dändorf hafen Ribnitz damgarten hafen Neuendorf-saal hafen Prerow Kartenansicht im neuen Fenster

Einst Ausschnitt der Transas-Karte D197, Stand: Apr. 2017 in Zusammenarbeit mit ISY GmbH.
Die genannte und weitere Seekarten weltweit gibt es natürlich auch weiterhin im ISY-Skippershop.
Wir zeigen alternativ eine Karte des freien Projekts OpenSeaMap, weil das BSH Ärger wegen angeblichen Urheberrechtsverletzungen gemacht hat.

hinweis Hafenauswahl durch Klick in den Karten-Ausschnitt.

hinweis Für Informationen zu Öffnungszeiten und Durchfahrthöhen der beweglichen Brücken im Bereich der Deutschen Ostseeküste HIER klicken.

tipp Für Informationen zu den Offshore-Windparks (OWP) der Deutschen Ostsee HIER klicken.

Informationen zum Nationalpark

tipp Für die Verordnung über das Befahren der Bundeswasserstraßen in Nationalparken und Naturschutzgebieten im Bereich der Küste von Mecklenburg-Vorpommern (NPBefVMVK) HIER klicken.

tipp Für Karte mit den farbig markierten Nationalparkzonen I und II HIER klicken.

Aktuelle Wasserstände:

  Pegel    
  Barth -> HIER
  Althagen -> HIER

Nautische Informationen:

funk Seit 01.10.2012 werden für die Boddengewässer West und die Gewässer um Rügen tägl. zu jeder vollen Stunde +35 Minuten beginnend ab 00:35 Uhr nautische Informationen für die Schifffahrt - Informationen zu Sicht, Wind, Strömung und zu anderen Besonderheiten - durch die Verkehrszentrale Warnemünde als 'Stralsund Traffic' auf UKW Kanal 67 an alle Seefunkstellen bekannt gegeben.


wow Aufgrund zahlreicher Mindertiefen ist im Seegebiet der Boddengewässer West, im Bereich W-lich der Meiningen Brücke, im Saaler- und Bodstedter Bodden sowie im Ribnitzer See bis auf weiteres mit unsicheren Tonnenlagen zu rechnen (siehe BfS 29/07).


wow Alljährlich werden Anfang Juni - meist in der ersten Juniwoche - zwischen dem Anleger im Zingster Ortsteil Müggenburg und der Insel Kirr im Rahmen des Kirrauftriebes Trajektierungen von mehr als 300 Rindern mit dem Fährschiff 'Seekuh' über den 'Zingster Strom' durchgeführt. Im September erfolgen mit dem Kirrabtrieb die Trajektierungen in der Gegenrichtung. Auf- und Abtrieb werden im Rahmen der 'Bekanntmachungen für Seefahrer' (BfS) vom 'Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Stralsund' (WSA) im Internet über elwis.de bekannt gegeben.


wow In den W-lichen Boddengewässern, zwischen dem Festland M-V und der Halbinsel 'Fischland, Darß, Zingst', sind die Wassertiefen veränderlich.
Die Mindertiefen werden durch das 'Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt' (WSA) in Stralsund in 'Bekanntmachungen für Seefahrer' publiziert. Die Bekanntmachungen sollten von Skippern, die Häfen in den Gewässern in Booten mit Tiefgang ansteuern, nicht unbeachtet bleiben (siehe BfS 115/18).

hinweis Für weitere Informationen zu Mindertiefen im Amtsbereich des WSA Stralsund HIER klicken. Andere Bereiche der Ostsee oben im Menübereich Service für Skipper -> BSH Service -> zeitw. Mindertiefen

Ansteuerung:

hinweis Für Informationen und Karten-Ausschnitte zur Ansteuerung  der sog. 'Barther Zufahrt', S-lich der Insel 'Bock' HIER klicken (gleichzeitig N-Ansteuerung Strelasund).

Termine

Youtube Video Zeesbootregatta Bodstedt 2016
Video: Zeesbootregatta
Bodstedt 2016
 
Youtube Video Fischerregatta Althagen 2016
Video: Fischerregatta
Althagen 2016

Zeesboot-Regatten 2018:

16.06. Hafenfest und
16. Zingster Zeesbootregatta
29.06.
30.06.
02. Maritimer Flohmarkt
34. Wustrower Zeesbootregatta
14.07. 31. Dierhäger Zeesbootregatta
21.07. 18. Barther Zeesbootregatta
28.07. Hafenfest und
20. Kl. Fischländer Wettfahrt Wustrow
01.09. 54. Gr. Bodtstedter Zeesbootregatta
07.- 09.09. Traditionelle Zeesenfischerei Althagen
15.09. 25. Althäger Fischerregatta

✓ Die Termine 2019 erscheinen nach Bekanntgabe.
Alle Termine und evtl. Änderungen können auch HIER nachgelesen werden.

Durchstich Ostsee <-> Bodden

Seit ewigen Zeiten gibt es Bestrebungen und Zwist, um zwischen der Ostsee und den Boddengewässern einen Durchstich zu verwirklichen. Obwohl ein Durchstich von allen anliegenden Gemeinden, der Landwirtschaft und der Fischerei befürwortet wird und Vorteile für Schifffahrt und Tourismus gesehen werden, besteht bis heute keine Einigung über Ort und Umfang einer solchen Baumaßnahme. Auch die Höhe der Kosten für die Umsetzung eines Durchstichs sorgen immer wieder dafür, dass Landesregierung und/oder Kommunen dem Projekt nicht zugeneigt sind. Nach Planung der Stilllegung des Nothafens 'Darßer Ort', verbunden mit der nicht allseits befürworteten Insellösung (Verlängerung der Seebrücke Prerow und Neubau eines Hafens durch Steinaufschüttungen am Kopf der Seebrücke), werden die Rufe nach einem Durchstich wieder lauter. Damit wären boddenseitige Häfen von der Ostsee für die Sportschifffahrt bequem erreichbar. Auf dem heutigen Törn Warnemünde <-> Barhöft (Etmal >50 nm) gibt es keinen Hafen. Die Seereise ist bei ungünstiger Wtterung nicht ohne Risiko.

Verschiedene Interessengruppen und ein Zingster Verein präferieren unterschiedliche Orte auf der Halbinsel zur Umsetzung des Projektes:

  • Durchstich der Bucht 'Permin' bei Wustrow, die bis in das späte 14. Jahrhundert  durch zwei natürlich entstandene, schiffbare 'Loope' in Verbindung mit der Ostsee stand.
  • Durchstich des 'Prerow Strom', der nach dem großen Sturmhochwasser 1872 versandete und 1874 weiter zugeschüttet und durch Deiche gesichert wurde.
  • Durchstich der 'Straminke', dicht E-lich Zingst. Die Straminke war ein Meeresarm, der bis nach dem Sturmhochwasser 1625 bestanden haben soll, danach aber wieder verlandete.

Zingst und Barth waren im 18. und 19. Jahrhundert bedeutende Werft-, Reederei- und Handelshäfen in der Region, die u.a. mit Warnemünde und Stralsund in Konkurenz standen. 1844 eröffnete in Zingst die Navigationsvorschule.

 

Alle Angaben ohne Gewähr und ohne Anspruch auf Vollständigkeit.
Änderungen und/oder Ergänzungen bitte per Kontaktformular übersenden.