++ Verkehrszentralen ++ Lagemeldungen mit UKW Kanal und Uhrzeit ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' -> 'Amtliches' ++

-> zu den Lagemeldungen


++ informationen zum elbe-lübeck-kanal ++ im menü, bereich 'Häfen' -> 'S-H' -> 'Lübecker Bucht' -> 'Elbe-Lübeck-Kanal ++

-> Elbe-Lübeck-Kanal (ELK)


++ informationen zu warn-/sperrgebieten 'Ostsee' + 'Kieler Bucht' mit aktuellen Schießzeiten ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' ++

-> aktuelle Schießzeiten Putlos/Todendorf


++ informationen zu den offshore-windparks in der deutschen ostsee ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' -> 'Amtliches' ++

-> zu Offshore Windparks Ostsee


++ rettungsflotte und -stationen der DGzRS an der ostsee ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' ++

-> DGzRS - Die Seenotretter


++ Verkehrszentralen ++ Lagemeldungen mit UKW Kanal und Uhrzeit ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' -> 'Amtliches' ++

-> zu den Lagemeldungen


++ informationen zum elbe-lübeck-kanal ++ im menü, bereich 'Häfen' -> 'S-H' -> 'Lübecker Bucht' -> 'Elbe-Lübeck-Kanal ++

-> Elbe-Lübeck-Kanal (ELK)


++ informationen zu warn-/sperrgebieten 'Ostsee' + 'Kieler Bucht' mit aktuellen Schießzeiten ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' ++

-> aktuelle Schießzeiten Putlos/Todendorf


++ informationen zu den offshore-windparks in der deutschen ostsee ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' -> 'Amtliches' ++

-> zu Offshore Windparks Ostsee


++ rettungsflotte und -stationen der DGzRS an der ostsee ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' ++

-> DGzRS - Die Seenotretter


++ Verkehrszentralen ++ Lagemeldungen mit UKW Kanal und Uhrzeit ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' -> 'Amtliches' ++

-> zu den Lagemeldungen


++ informationen zum elbe-lübeck-kanal ++ im menü, bereich 'Häfen' -> 'S-H' -> 'Lübecker Bucht' -> 'Elbe-Lübeck-Kanal ++

-> Elbe-Lübeck-Kanal (ELK)


++ informationen zu warn-/sperrgebieten 'Ostsee' + 'Kieler Bucht' mit aktuellen Schießzeiten ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' ++

-> aktuelle Schießzeiten Putlos/Todendorf


++ informationen zu den offshore-windparks in der deutschen ostsee ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' -> 'Amtliches' ++

-> zu Offshore Windparks Ostsee


++ rettungsflotte und -stationen der DGzRS an der ostsee ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' ++

-> DGzRS - Die Seenotretter


++ Verkehrszentralen ++ Lagemeldungen mit UKW Kanal und Uhrzeit ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' -> 'Amtliches' ++

-> zu den Lagemeldungen


++ informationen zum elbe-lübeck-kanal ++ im menü, bereich 'Häfen' -> 'S-H' -> 'Lübecker Bucht' -> 'Elbe-Lübeck-Kanal ++

-> Elbe-Lübeck-Kanal (ELK)


++ informationen zu warn-/sperrgebieten 'Ostsee' + 'Kieler Bucht' mit aktuellen Schießzeiten ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' ++

-> aktuelle Schießzeiten Putlos/Todendorf


++ informationen zu den offshore-windparks in der deutschen ostsee ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' -> 'Amtliches' ++

-> zu Offshore Windparks Ostsee


++ rettungsflotte und -stationen der DGzRS an der ostsee ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' ++

-> DGzRS - Die Seenotretter


++ Verkehrszentralen ++ Lagemeldungen mit UKW Kanal und Uhrzeit ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' -> 'Amtliches' ++

-> zu den Lagemeldungen


++ informationen zum elbe-lübeck-kanal ++ im menü, bereich 'Häfen' -> 'S-H' -> 'Lübecker Bucht' -> 'Elbe-Lübeck-Kanal ++

-> Elbe-Lübeck-Kanal (ELK)


++ informationen zu warn-/sperrgebieten 'Ostsee' + 'Kieler Bucht' mit aktuellen Schießzeiten ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' ++

-> aktuelle Schießzeiten Putlos/Todendorf


++ informationen zu den offshore-windparks in der deutschen ostsee ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' -> 'Amtliches' ++

-> zu Offshore Windparks Ostsee


++ rettungsflotte und -stationen der DGzRS an der ostsee ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' ++

-> DGzRS - Die Seenotretter


++ Verkehrszentralen ++ Lagemeldungen mit UKW Kanal und Uhrzeit ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' -> 'Amtliches' ++

-> zu den Lagemeldungen


++ informationen zum elbe-lübeck-kanal ++ im menü, bereich 'Häfen' -> 'S-H' -> 'Lübecker Bucht' -> 'Elbe-Lübeck-Kanal ++

-> Elbe-Lübeck-Kanal (ELK)


++ informationen zu warn-/sperrgebieten 'Ostsee' + 'Kieler Bucht' mit aktuellen Schießzeiten ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' ++

-> aktuelle Schießzeiten Putlos/Todendorf


++ informationen zu den offshore-windparks in der deutschen ostsee ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' -> 'Amtliches' ++

-> zu Offshore Windparks Ostsee


++ rettungsflotte und -stationen der DGzRS an der ostsee ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' ++

-> DGzRS - Die Seenotretter


++ Verkehrszentralen ++ Lagemeldungen mit UKW Kanal und Uhrzeit ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' -> 'Amtliches' ++

-> zu den Lagemeldungen


++ informationen zum elbe-lübeck-kanal ++ im menü, bereich 'Häfen' -> 'S-H' -> 'Lübecker Bucht' -> 'Elbe-Lübeck-Kanal ++

-> Elbe-Lübeck-Kanal (ELK)


++ informationen zu warn-/sperrgebieten 'Ostsee' + 'Kieler Bucht' mit aktuellen Schießzeiten ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' ++

-> aktuelle Schießzeiten Putlos/Todendorf


++ informationen zu den offshore-windparks in der deutschen ostsee ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' -> 'Amtliches' ++

-> zu Offshore Windparks Ostsee


++ rettungsflotte und -stationen der DGzRS an der ostsee ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' ++

-> DGzRS - Die Seenotretter


++ Verkehrszentralen ++ Lagemeldungen mit UKW Kanal und Uhrzeit ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' -> 'Amtliches' ++

-> zu den Lagemeldungen


++ informationen zum elbe-lübeck-kanal ++ im menü, bereich 'Häfen' -> 'S-H' -> 'Lübecker Bucht' -> 'Elbe-Lübeck-Kanal ++

-> Elbe-Lübeck-Kanal (ELK)


++ informationen zu warn-/sperrgebieten 'Ostsee' + 'Kieler Bucht' mit aktuellen Schießzeiten ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' ++

-> aktuelle Schießzeiten Putlos/Todendorf


++ informationen zu den offshore-windparks in der deutschen ostsee ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' -> 'Amtliches' ++

-> zu Offshore Windparks Ostsee


++ rettungsflotte und -stationen der DGzRS an der ostsee ++ im menü, bereich 'Service für Skipper' ++

-> DGzRS - Die Seenotretter


Seenotsignale

Auf Seeschifffahrtsstraßen und auf hoher See

 

Bereits 1876 wurden durch Kaiser Wilhelm II. erste Seenotsignale in einem 'Deutschen Reichsgesetzblatt' festgelegt. Durch Abgabe von Seenotsignalen wird anderen Schiffen, die sich in Reichweite befinden, signalisiert, dass sich ein Schiff und/oder seine Besatzung in höchster Gefahr befinden und dringend Hilfe benötigt.

Von der richtigen Anwendung der Signale kann das (Über)Leben abhängen, trotzdem sollten Skipper und Crew versuchen weitgehend die Ruhe und 'einen kühlen Kopf' zu bewahren. Hektik schadet - auch in Notlagen.

Signale:

    Bei Sichtkontakt zu anderen Booten/Schiffen durch langsames Heben und Senken der seitwärts vom Körper abgespreizten Arme (die sog. 'müde Fliege')

 notsignal m. abgespreizten armen

 
    Schallsignale im Zeitabstand von ca. einer Minute und ständigen Wiederholungen notsignal knall   
    Dauerton mit einem Nebelsignalhorn oder anderen -geräten signalhorn   
  notsignal orangefarbener rauch Am Tage Orange-farbenes Rauchsignal und/oder Einsatz von Orange-färbendem Seewasser-Färbemitteln notsignal seewasserfaerber   
    Signalflagge N über C (Flaggenalphabet) am Signalmast bzw. unter der Saling

notsignal flagge n ueber c
N über C

 

   notsignal leuchtrakete Fallschirm-Leuchtrakete1 ein roter Stern oder Handfackel mit rotem Licht notsignal handfackel   
  notsignal flagge ueber ball Einen runden Signalkörper (z.B. 'Ankerball' o.ä.) über oder unter einer beliebigen viereckigen Flagge an gut sichtbarer Stelle führen

notsignal flagge unter ball  
   

Sprechfunkmeldung2 'Mayday' UKW Kanal 16 oder (DSC) 70

Inhalt der Meldung:
Schiffsname, Rufzeichen, Position, Art des Notfalls, Art der benötigten Hilfe und alle geeigneten Angaben, die eine Rettung erleichtern können.
Nach Absetzen der Alarmmeldung für längere Zeit (ca. eine Minute) die Sprechtaste betätigen, um Rettern eine Funkpeilung und damit die schnelle Zielfahrt zu ermöglichen.

notsignal mayday   
   

SOS durch Schall- oder Lichtsignale mit ständiger Wiederholung

kurz - kurz - kurz - lang - lang - lang - kurz - kurz - kurz

notsignal sos   
   

Signale einer Seenot-Funkbake (GMDSS)

notsignal funkbake 

 

 

... also Achtung:
Nach dem Baden in einer 'verträumten' Ankerbucht die Fahne einer namhaften Brauerei hissen und den Wasserball der 'Kidies' darunter zum Trocknen in die Sonne hängen ist ein Seenotsignal und könnte für unvorhergesehenen Besuch in der Bucht sorgen!

hinweis Für Informationen zur Alarmierung von Hilfe, zu Stationen und Rettungsflotte der DGzRS an/auf der Ostsee HIER klicken.

Definition & Beispiele 'Seenot':

Ein Seenotfall liegt vor, wenn akute Gefahr für Leben von Seefahrenden oder die Sicherheit eines Schiffs besteht und in Situationen die mit Bordmitteln nicht/nicht mehr beherrschbar sind, wie z. B.:

  • Wassereinbruch mit akut drohendem Sinken
  • Überfall durch Piraten
  • Kollision mit drohendem Sinken
  • Strandung mit drohendem Sinken
  • Schlagseite mit drohendem Sinken
  • Feuer an Bord
  • Mensch(en) über Bord
  • manövrierunfähiges Treiben mit akut drohender gefährlicher Strandung oder Kollision oder Querschlagen und akute Gefahr der Kenterung durch Brecher
  • etc.

 

Informationen zum GMDSS

Das GMDSS (Global Maritime Distress and Safety System) ist ein weltweites Seenot- und Sicherheitsfunksystem. Es ist eine Zusammenfassung technischer Einrichtungen, Dienststellen und umfassenden Regelungen zur Hilfe bei Seenotfällen und Sicherung der Schifffahrt. Das GMDSS besteht z. B.:

  • Aus See- und Küstenfunkstellen, die mittels Sprechfunk und DSC Notrufe aussenden und empfangen können.
  • Aus Search and Rescue Radar Transpondern (SART), die ein charakteristisches Signal aussenden, wenn sie ein Radarstrahl trifft und so eine schnelle Zielfahrt ermöglichen.
  • Aus Emergency Position Indicating Radio Beacon (EPIRB), automatische Sender die Notsignale vom Schiff, einer Funkbake oder einer GMDSS-Rettungsweste schwimmend im Wasser - z. T. mit Positionsdaten - an Satelliten senden.
  • Aus Maritime Rescue Coordination Centers (MRCC), den Einsatzzentralen zur Koordinierung der Hilfeleistung (der Dienst wird in Deutschland durch die DGzRS in Bremen wahrgenommen).
  • ... und weiteren technischen und logistischen Bestandteilen.

hinweis Für weitere Informationen zum Thema 'Sicherheit' HIER klicken.

 

1 Der Erwerb und die Nutzung pyrotechnischer Signalmittel erfordert einen Sachkundenachweis (SKN) nach den waffenrechtlichen Bestimmungen bzw. einen Fachkundenachweis (FKS) nach Sprengstoffrecht. Nähere Informationen gibt´s bei den zuständigen Waffenbehörden, beim DMYV oder/und beim DSV. Für den Erwerb einer Signalpistole Kaliber 4 bzw. für den Erwerb von Munition für diese Signalwaffe ist zusätzlich eine Waffenbesitzkarte erforderlich.

hinweis Für Informationen zum Fachkundenachweis für Seenotsignalmittel HIER klicken.

2 Wer am Seefunkverkehr teilnehmen will, muss seit 2005 im Besitz eines Sprechfunkzeugnisses sein. Das beschränkt gültige Funkbetriebszeugnis SRC (Short Range Certificate) berechtigt zur Teilnahme am UKW-Funk und am Seenot- und Sicherheitsfunksystem GMDSS. Für das Betreiben einer Schiffsfunkstelle auf deutschen Binnenwasserstraßen ist zusätzlich das Sprechfunkzeugnis für den Binnenschifffahrtsfunk (UBI) erforderlich.

hinweis Für Informationen zu den Sprechfunkzeugnissen SRC, LRC und UBI HIER klicken.

 

Alle Angaben ohne Gewähr und ohne Anspruch auf Vollständigkeit.
Änderungen und/oder Ergänzungen bitte per Kontaktformular übersenden.

 

 

 

Zusätzliche Informationen